Saat in den Sturm: Ein Soldat der Waffen-SS berichtet

  • Title: Saat in den Sturm: Ein Soldat der Waffen-SS berichtet
  • Author: Herbert Brunnegger
  • ISBN:
  • Page: 424
  • Format:
  • Saat in den Sturm Ein Soldat der Waffen SS berichtet Dieses auergewhnliche Buch ragt durch die sprachliche Kraft in der Darstellung durch das besondere Schicksal des Autors der immer wieder bei regelrechten Himmelfahrtskom mandos eingesetzt wurde und
    Dieses auergewhnliche Buch ragt durch die sprachliche Kraft in der Darstellung, durch das besondere Schicksal des Autors, der immer wieder bei regelrechten Himmelfahrtskom mandos eingesetzt wurde, und durch die vllig ungeschminkt offene Beschreibung der Geschehnisse weit aus der Vielzahl der Verffentlichungen zum Zweiten Weltkrieg heraus.1938 meldet sich Herbert Brunnegger freiwillig zur kasernierten SS und wird mit 15 Jahren zum jngsten Soldaten des Dritten Reiches Als Krisenfeuerwehr an den Brennpunkten des Krieges eingesetzt, fhrt der Weg seines Verbandes der Waffen SS Division Totenkopf von Frankreich in den Kessel von Demjansk, in die Winterschlacht um Charkow sowie in die Operation Zitadelle, die als grte Materialschlacht der Kriegsgeschichte eingegangene deutsche Offensive im Raum Kursk Orel im Sommer 1943 Nach viermaliger Verwundung kommt Brunnegger in Italien zum Einsatz, um zuletzt in Brandenburg erneut der Roten Armee gegenberzustehen.Der Autor zeigt den ehrlichen Idealismus und die Kameradschaft seiner Truppe, verschweigt aber auch die negativen Seiten bei Ausbildung und Dienst nicht Er schildert die schweren Opfer seiner mannschaftsmig mehrfach aufgeriebenen Division einem oft grausam kmpfenden Feind gegenber und setzt Generaloberst Paul Hausser ein Denkmal, der gegen die ausdrcklichen Befehle Hitlers in aussichtsloser Lage Charkow rumte und dadurch ein zweites Stalingrad verhinderte Gem dem Motto Wo das Verbrechen beginnt, hrt die Kameradschaft auf, schildert Brunnegger aber auch ein mit der Erschieung britischer Gefangener in Frankreich begangenes Kriegsverbrechen und nennt den Verant wortlichen Gerade weil der Autor auch solche Ereignisse nicht verschweigt und die Hilflosigkeit des einzelnen im Strudel der Geschehnisse deutlich macht, entsteht ein authentisches Bild des Krieges, aus dem eben auch hervorgeht, da derartige Vorkomm nisse bei der kmpfenden Truppe Einzelfall und nicht Regel waren.

    • Î Saat in den Sturm: Ein Soldat der Waffen-SS berichtet || ñ PDF Read by ✓ Herbert Brunnegger
      424 Herbert Brunnegger
    • thumbnail Title: Î Saat in den Sturm: Ein Soldat der Waffen-SS berichtet || ñ PDF Read by ✓ Herbert Brunnegger
      Posted by:Herbert Brunnegger
      Published :2019-011-09T09:33:54+00:00

    About Herbert Brunnegger


    1. Herbert Brunnegger Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Saat in den Sturm: Ein Soldat der Waffen-SS berichtet book, this is one of the most wanted Herbert Brunnegger author readers around the world.


    728 Comments


    1. Das Buch ist sehr detailliert geschrieben, es ließt sich als spannende Geschichte eines jungen Soldaten der die Schrecken des Krieges aufzeigt, allerdings sehr objektiv beschrieben! Sodass sich dieses Buch doch von vielen anderen abgrenzt.Es zeigt den normalen Soldaten bzw. SS Soldaten wie er seine Pflicht zu erfüllen versucht. Dadurch hinterfragt man sich als Nachkomme dieser Soldaten, warum wurden und werden diese Männer noch heute verteufelt? Obwohl diese wie jeder Soldaten Ihre Pflicht in [...]

      Reply

    2. Ergreifend ehrlich und schonungslos. Wer hier ein verkitschtes Heldenepos erwartet, wird enttäuscht werden. Es ist ein überzeugender Antikriegsroman, sich stellenweise mit Remarque messen könnend. Wer die Wahrheit sucht, wird hier fündig. Nicht umsonst hat der Autor über dreißig Jahre gebraucht, seine Erinnerungen zu formulieren. Das ist ihm überzeugend gelungen. Ein Buch, das fühlbar ist. Und das betroffen machtüber das man lange nachdenkt und mehrmals lesen wird.

      Reply

    3. Ich bin dem Autor sehr dankbar für die Übermitteltlung seiner Erlebnisse an die nachfolgenden Generationen.Ich bin mir sicher das es dem Autor sehr viel Überwindung und Kraft gekostet hat das erlebte auf Papier zu bringen. Dieses Buch gehört eigentlich in den aktiven Geschichtsunterricht an unseren Schulen mit eingebunden. Vielen Dank Herr Brunnegger und nicht nur für das Buch.

      Reply

    4. Das ist ein sehr schönes und interessantes Buch. Der Autor hat das Geschehen sehr glaubwürdig und realitätsnah beschrieben.Nach jedem Konflikt redet man nur über die Gräueltaten der Besiegten

      Reply

    5. Ich habe die Bewertung gwählt weil der Versand ohne Probleme von statten ging, ich babe es noch bevor es laut Post Versand kommen sollte schon da war. Ich würde jeden diesen Artikel weiter empfehlen der sich da für Interessiert.

      Reply

    6. Eins der härtesten und erschütterndsten Bücher zum Thema. Schonungslos und detailliert erzählt der Autor aus seiner Jugend bei der Waffen-SS und das Erleben des Krieges. Krieg ist manchmal unvermeidlich, aber die romantische Vorstellung vom "Heldentod" auf dem "Feld der Ehre" wird einem hier schonungslos ausgetrieben. Der Autor sah Freund und Feind auf schlimmste Weise verrecken, beste Freunde, Zivilisten. Er selbst will keine Greultaten begangen haben und auch die ermordeten Juden finden hi [...]

      Reply

    7. Ist mein fünftes Buch das ich nun gelesen habe aus dem zweiten Weltkrieg und bisher das Beste! Kann es nur empfehlen! Schön geschrieben und sehr emotional besonders dem Ende zu.

      Reply

    8. Der Autor Herbert Brunnegger erzählt als ehemaliger Soldat der Waffen-SS Division "Totenkopf" seine Geschichte.Er tritt mit jungen Jahren in diese Truppe ein und erlebt auch die ersten Jahre als Wachpersonal in Konzentrationslagern.Als der Krieg ausbricht wird er in die Fronttruppe versetzt und nimmt an den Gefechten dieser Elitedivision teil.Dabei gerät er in das Visir des damaligen Obersturmführers (Oberleutnant) Fritz Knöchlein,der 1940 im Dorf Le Paradis 98 gefangengenommene britische So [...]

      Reply

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *