Die Ökonomisierung des Vertrauens: Eine Kritik gegenwärtiger Vertrauensbegriffe (Edition Moderne Postmoderne)

  • Title: Die Ökonomisierung des Vertrauens: Eine Kritik gegenwärtiger Vertrauensbegriffe (Edition Moderne Postmoderne)
  • Author: Michaela I. Abdelhamid
  • ISBN: 3837642054
  • Page: 186
  • Format:
  • Die konomisierung des Vertrauens Eine Kritik gegenw rtiger Vertrauensbegriffe Edition Moderne Postmoderne Aufgrund der Dominanz eines konomistisch verengten Rationalit tsideals wird Vertrauen zunehmend als Reputationskalk l oder quasi vertragliche Kreditbeziehung definiert Michaela I Abdelhamid zeigt Was
    Aufgrund der Dominanz eines konomistisch verengten Rationalit tsideals wird Vertrauen zunehmend als Reputationskalk l oder quasi vertragliche Kreditbeziehung definiert Michaela I Abdelhamid zeigt Was hier als Vertrauen bezeichnet wird, soll vielmehr der Wertsch pfung sowie der Legitimation strategischer Entscheidungen, Sanktionen und Abh ngigkeitsverh ltnisse dienen Mit verst ndlichen Analysen und Begriffssch rfungen bietet sie die Grundlage, um die Probleme solcher Inszenierungen erkennen oder auch die Gegenst nde sogenannter Vertrauenskrisen reflektieren zu k nnen.

    • Free Read [Philosophy Book] ↠ Die Ökonomisierung des Vertrauens: Eine Kritik gegenwärtiger Vertrauensbegriffe (Edition Moderne Postmoderne) - by Michaela I. Abdelhamid ¾
      186 Michaela I. Abdelhamid
    • thumbnail Title: Free Read [Philosophy Book] ↠ Die Ökonomisierung des Vertrauens: Eine Kritik gegenwärtiger Vertrauensbegriffe (Edition Moderne Postmoderne) - by Michaela I. Abdelhamid ¾
      Posted by:Michaela I. Abdelhamid
      Published :2018-012-10T22:05:21+00:00

    About Michaela I. Abdelhamid


    1. Michaela I. Abdelhamid Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Die Ökonomisierung des Vertrauens: Eine Kritik gegenwärtiger Vertrauensbegriffe (Edition Moderne Postmoderne) book, this is one of the most wanted Michaela I. Abdelhamid author readers around the world.


    516 Comments


    1. Menschliche Lebensverhältnisse sind lebensteilig* und damit implizit auf Vertrauen angewiesen. Vertrauen stiftet Verbindlichkeit und Freiraum. Vertrauen ist ein intersubjektiver kreativer Anerkennungsakt menschlicher Freiheit. Vertrauen wird damit gleichsam ein empfindlicher Sensor für von außen kommende Einflüsse.Michaela I. Abdelhamid analysiert, wie und warum das, was nur und in besonderer Weise im Vertrauen möglich werden kann, unter Ökonomisierung kaum noch gedacht oder praktisch werd [...]

      Reply

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *